Angebote für Gruppen

In der Vorstadt

Der Monte Pellegrino und der Park La Favorita

1995 hat die Region Sizilien den Monte Pellegrino und den Park La Favorita als ein Naturschutzgebiet ausgewiesen. Die Gründe für diese Anerkennung sind mehrere: Hier überleben typische Pflanzen der Mittelmeervegetation, hier blühen in der Frühlingszeit heimische Orchideen, hier brüten verschiedene Raubvögel. Trotzdem hat dieses Naturschutzgebiet große Schwierigkeiten, zur grünen Lunge der Stadt zu werden, unter anderem dadurch bedingt, dass durch das Gebiet eine Straße führt, die einmal für langsame Spazierfahrten mit Kutschen entworfen wurde und die aber heute zu einer schnellen Verbindungsstraße zwischen dem Stadtzentrum und dem Badeort Mondello geworden ist. Zudem befindet sich der Park am Stadtrand und somit ist er leicht zu einem Müllplatz oder zu einem Treffpunkt von Menschen geworden, die ihren Frust dort auslassen können, was viele vorstädtischen Großstadtgegenden kennzeichnet.

Doch der Monte Pellegrino ist nicht nur reich an natürlichen Schönheiten, sondern auch an Geschichte und Kultur: Die Gegend war schon in vorgeschichtlicher Zeit bewohnt und wurde später zu einer Kultstätte, die einer Gesundheitsgottheit geweiht war, die in christlicher Zeit in das Felsenheiligtum der Stadtpatronin Rosalia umgebaut wurde, die 1624 Palermo vor der Pest befreit haben soll.

Der Park La Favorita erstreckt sich am Fuß vom Monte Pellegrino und entstand dank der Initiative vom König Ferdinand von Bourbon, der auf der Flucht von Neapel war und sich hier diese Gegend als Jagdpark aussuchte, wo er auch seine Residenz bauen ließ: die Casina Cinese, ein einzigartiges Gebäude im chinesischen Stil.

Informationen

Treffpunkt:

Piazza Generale Cascino, Scala Vecchia (oder mit dem Stadtführer direkt zu bestimmen)

Dauer:

ganztägig (8 Stunden inklusiv Mittagessen)

Endpunkt der Tour:

Casina Cinese

Modalität:

mit einem öffentlichen Verkehrsmittel und mit einem Fahrrad oder je nach Witterungsbedingungen und Kondition der Gäste mit einem öffentlichen oder einem privaten Verkehrsmittel.

Honorar des Fremdenführers:

€ 300,00

Innenführungen und zusätzliche Kosten:

  • Picknick auf der Basis von Bioprodukten der Gegend. Je nach Witterungsbedingungen kann das Mittagessen in einem geschlossenen Raum stattfinden.

Schwierigkeitsgrad:

mit Wanderung von der Felsenkirche der Hl. Rosalia zurück zum Fuß vom Berg muss man ca. 1 Stunde rechnen. Die Fahrt mit Fahrrad durch den Park dauert ca. 30 Min. und findet auf ebener Strecke statt. Das ist besonders am Sonntag zu empfehlen, wenn der Park für andere  Verkehrsmittel geschlossen wird.

Anmerkungen:

Einschränkungen der Innenbesichtigungen sind aufgrund von religiösen Feiern oder anderen außergewöhnlichen Ereignissen möglich, die dann aber direkt vom Fremdenführer  der Gruppe mitgeteilt werden.

Siehe auch

In der Vorstadt

Monreale und der Monte Caputo

Im Jahr 1174 zog der Normannenkönig Wilhelm II vom Normannenpalast von Palermo einige Kilometer außerhalb der Stadtmauer zum Hang vom Monte Caputo um, wo er Monreale gründete. Hier investierte der...
Entdecken

Im Herzen der Stadt

Palermo italienische Hauptstadt der Kultur 2018: das Phänomen der Migration gestern und heute.

Das italienische Kulturministerium hat Palermo als italienische Kulturhauptstadt für das Jahr 2018 anerkannt und hat seine Entscheidung mit dem kulturellen Reichtum und Vielfalt der Stadt begründet....
Entdecken

Buchungsanfrage

Herzlichen Dank für Ihr Interesse!

Wir bitten um die folgenden notwendigen Infos, um Sie kontaktieren zu können.

Die fakultativen Infos sind für uns wichtig, um Ihre Besichtigung von Palermo am besten gestalten zu können.

Sie werden eine Mail von uns so bald wie möglich bekommen.

Close